FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die Wächter waren eine Sicherheitsgruppe auf Junction 5, die in Folge der Bedrohung durch eine Superwaffe, die sich angeblich auf dem Mond Delaluna befinden sollte, gegründet wurden. Sie überwachten das komplette Leben der Bewohner Junction 5s. Aufgrund der drohenden Gefahr, akzeptiere die Bevölkerung dies zuerst, doch später missbrauchten die Wächter ihre Macht. Sie kontrollierten die Regierung und sperrten Bürger ohne Gerichtsverfahren ein. Dies führte zu ständiger Angst unter der Bevölkerung, einem Einbruch der Wirtschaft und ständigen Unruhen.

Die Idee der Wächter stammte von Lorian Nod, einem ehemaligen Jedi. Er hielt die alten Sicherheitsbeamten für ungeeignet und schlug der Regierung die Gründung der Wächter vor, was diese akzeptierten und Nod zum Leiter der neuen Organisation machten.

Eine Widerstandsgruppe um Cilia Dil versuchte die Wächter zu schwächen. Dil wurde vorübergehend inhaftiert, konnte aber entkommen und fand zusammen mit den Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi heraus, dass die Superwaffe von Delaluna gar nicht existierte. Nod hatte dieses Gerücht nur ausgenutzt, um an die Macht zu kommen. Er wurde daraufhin entmachtet und die Wächter wurden aufgelöst.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki