FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png



„Pass auf den Laden auf. Ich muss ein Geschäft abschließen.“
— Watto zu Anakin Skywalker (Quelle)

Wattos Laden war ein Schrotthandel in Mos Espa auf dem Planeten Tatooine, der von dem Toydarianer Watto geführt wurde. Als Arbeitskräfte waren in Wattos Geschäft Sklaven wie der jungen Anakin Skywalker oder auch Arbeitsdroiden beschäftigt.

Beschreibung

Durch seine kuppelförmige Architektur stach Wattos Geschäft unter den zahlreichen Flachbauten von Mos Espa besonders ins Auge. Ursprünglich war das Gebäude eine Lehmhütte, die Watto allerdings zu einem „Geschäft für Ersatzteile“ – wie er sein Betrieb nannte – umbaute. An der Spitze der Kuppel befestigte Watto eine gekaufte toydarianische Clanglocke, die normalerweise von einem Adelsstatus zeugt. Direkt unterhalb befand sich eine an den Wänden angeseilte Schale, die Watto als Hochsitz diente. Von dort aus konnte er den Verkaufsraum überblicken, den Sicherheitsmonitor betrachten oder an seiner eingebauten Shisha Pfeife rauchen. An den Wänden der Kupel waren diverse Trophäen angebracht, die beispielsweise an siegreiche Podrennen bekannter Piloten erinnerten. Durch den Verkaufsraum zog sich ein langer Tresen und an der Decke waren mehrere Stangen angebracht, an denen diverse Teile hingen. Vor und hinter dem Tresen stellte Watto meistens kaum verwertbare Ersatzteile, unvollständige Droiden oder altersschwache Maschinen aus.

Wattos Innenhof.jpg

Der Innenhof von Wattos Laden.

Neben dem Hauptgebäude führte ein Hinterausgang zu einem ausgedehnten Innenhof, wo Watto seine teuersten Ersatzteile lagerte. Diese Ware erhielt Watto regelmäßig von Jawas, die hohe Spielschulden bei dem Toydarianer zu begleichen hatten. Dem Innenhof war ebenfalls ein exklusives Privatkasino angeschlossen, das in Wirklichkeit ein Raum für Waffenhandel darstellte.

Watto arbeitete selten selbst, sondern überließ die alltägliche Arbeit an der Kasse dem jungen Sklavenkind Anakin Skywalker sowie einigen einfachen Droiden. Er selbst ruhte sich in der Zeit auf seinem Hochsitz aus oder schloss außerhalb neue Wetten ab. Tatsächlich war die Haupteinnahmequelle von Watto nicht sein Schrotthandel, sondern die Wettgewinne, die er von außerhalb einstreichen konnte. Seinen Kunden gegenüber verhielt sich Watto stets launisch und mürrisch. Er drehte ihnen fehlerhafte Droiden-Modelle zu überzogenen Preisen an. Einen festen Kundenstamm besaß Watto nicht. Lediglich mit Leuten, die Interesse an teuren und exklusiven Teilen aus seinem Innenhof zeigten, unterhielt sich Watto vorsichtig und ließ sich bei besonders lukrativen Geschäften sogar auf ein besonderes Angebot ein.

Geschichte

Wattos Laden gehörte zu den erfolgreichsten Betrieben in Mos Espa. Trotz seiner schlechten Manieren und der meist altersschwachen und fehlerhaften Ware, strich Watto erheblich Gewinne ein. Das lag zum einen daran, dass er seine Teile günstig besorgte und anschließend zu teuren Preisen verkaufte. Zu seinem Sortiment gehörten unter anderem Repulsorlift-Antriebe, Frachtcontainer, Raumflitzer und diverse Raumschiffteile, die Watto von anderen Modellen einfach ausbauen und stehlen ließ. Außerdem hatte Watto gute Kontakte zu Jawas und Waffenschiebern, die ihm als Zwischenhändler zur Verfügung standen. Es gehörte zu Wattos Verkaufsstrategie, dem Kunden vor Augen zu halten, dass das von ihm gesuchte Ersatzteil nur hier und sonst nirgendwo zu finden sei.

Im Jahr 32 VSY betraten Qui-Gon Jinn, Padmé Amidala und Jar Jar Binks das Geschäft. Die Gruppe war zuvor mit ihrem Raumschiff auf Tatooine gelandet, um einen nubianischen T-14-Hyperantrieb zu erstehen. Watto machte Qui-Gon unmissverständlich klar, dass er der einzige in der Stadt sei, der diesen Teil in seinem Sortiment führe. Somit trieb er den Preis an die Höchstgrenze und Qui-Gon, der lediglich Republikanische Credits dabei hatte, konnte den Antrieb nicht kaufen. Nach einer verlorenen Wette mit Qui-Gon musste Watto den Hyperantrieb und auch seinen teuersten Sklaven, Anakin Skywalker, abgeben.

In den folgenden zehn Jahren verlief Wattos Geschäft sehr schlecht. Insbesondere die technische Unterstützung seines früheren Sklaven Anakin fehlte ihm und alleine konnte er den Betrieb nur sehr schwer weiterführen. Zudem hatte er durch weitere Wetteinsätze hohe Schulden gemacht.

Als Watto verstarb, übernahm der Rodianer Wald, der die letzten Jahre bereits als Angestellter bei Watto gearbeitet hatte, den Laden und führte ihn weiter. Im Jahr 8 NSY traf er Leia Organa Solo und ihren Mann Han Solo.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki