FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Ewok Wicket W. Warrick; für weitere Bedeutungen, siehe Warrick (Begriffsklärung).
Kanon-30pxÄra Imperium


„Du bist aber ein nervöser kleiner Kerl, was?“
— Leia Organa zu Wicket W. Warrick (Quelle)

Wicket W. Warrick war ein männlicher Ewok, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges auf dem Waldmond Endor lebte. Um das Jahr 4 NSY fand er die Rebellin Leia Organa und schützte sie vor einem imperialen Scouttruppler. Er brachte sie in sein Dorf und kurz darauf fanden Wickets Stammesgenossen Organas Begleiter. Später hielt er bei einer Beratung in der Hütte von Häuptling Chirpa eine Rede, wodurch er seinen Stamm dazu brachte, der Rebellen-Allianz in ihrem Kampf gegen das Galaktische Imperium zu helfen. In der anschließenden Schlacht kämpfte Wicket gegen die feindlichen Truppen, wobei viele Ewoks getötet wurden, doch durch ihre Hilfe gelang den Rebellen der Sieg.

Biografie

Schlacht von Endor

Das Imperium errichtete gerade ihren Schutzschildgenerator, der benötigt wurde, um den sicheren Bau des zweiten Todessterns zu gewährleisten, als Wicket mit eigenen Augen sah, wie es einen Unfall mit einem AT-ST gab. Dieser war hingefallen und ist danach explodiert. Wicket berichtete seine Beobachtung sofort Chief Chirpa. Dieser erzählte seinem eingeschüchterten Stamm alles, was Wicket ihm gesagt hatte, und so wurde den Ewoks klar, dass die Imperialen doch zu bezwingen sind, und nicht wie sie angenommen hatten, unbesiegbar wären.

Eine Entdeckung im Wald

Auch während der Schlacht von Endor spielte Wicket eine bedeutende Rolle. Der damals fünf Menschenjahre alte Ewok begann gerade den Ernst der Lage, in der sich seine Heimatwelt befand, zu begreifen. Die Übergriffe zwischen imperialen Einheiten und intelligenten Bewohnern Endors nahmen immer weiter zu. Eines Tages, als Wicket extrem vorsichtig durch die Wälder streifte, entdeckte er Prinzessin Leia, die betäubt auf dem Waldboden lag. Nach einer kurzen „Vorstellung“ gerieten beide überraschend unter Beschuss. Ein imperialer Scouttruppler wollte Leia festnehmen. Doch Wicket verteidigte sie und es gelang ihm zusammen mit Leia den Imperialen auszuschalten. Danach brachte er Leia zum Ewokdorf. Einige Zeit später hatten die Ewoks etwas in ihren Netzfallen gefangen, es waren zwei Männer, Luke Skywalker und Han Solo, sowie der Wookiee Chewbacca und auch zwei Droiden. Fälschlicherweise hielten sie den Droiden C-3PO für einen Gott, der in ihren Prophezeiungen vorkam. Sie brachten auch ihren „Fang“ in ihr Dorf. Sie wollten die Gefangenen zu Ehren ihres Gottes als Bankett servieren. Doch Leia konnte sie überzeugen, dass es ihre Freunde seien und Luke benutzte seine Machtfähigkeiten, um die Ewoks zu erschrecken und sie dazu zu bringen, sie zu befreien. Später erzählte ihnen C-3PO von den Ereignissen, die sie hierher verschlagen hatten. Danach wurden sie in den Stamm aufgenommen und am Tag darauf begann der Kampf gegen das Imperium. Wicket konnte seine Stammesgenossen davon überzeugte, dass sie die Rebellen unterstützen müssen, damit es nicht zu einer imperialen „Invasion“ kommt. Unter dem Kommando von Häuptling Chirpa kämpfte Wicket bei der Schlacht von Endor mit, obwohl er sich beim Gebrauch von Schleuderwaffen manchmal recht ungeschickt anstellte.[2]

Nach dem Kampf

Nachdem der Kampf gegen die Vielzahl der imperialen Truppen gewonnen war, feierte Wickets gesamter Stamm ein großes Fest. Auch in vielen anderen Teilen der Galaxie war die Freude groß, dass das Imperium gefallen war. Wenige Tage nach dem ersten Kontakt zwischen Leia und Wicket mussten die Rebellen Endor auch schon wieder verlassen. Seit dem verbreitete sich die Geschichte des Imperiums und der Rebellen auf dem ganzen Mond. Bald darauf kannte fast jeder Ewok die Geschichte des galaktischen Bürgerkrieges.[2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Wicket W. Warrick in der Datenbank von StarWars.com
  2. 2,0 2,1 Episode VI