FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium


Die Hütte des Jedi-Großmeisters Yoda war ein kleines Gebäude auf dem Planeten Dagobah, das er nach seinem Eintritt ins Exil bis zu seinem Tod bewohnte.

Aufbau

Die Behausung war, wie Yoda selbst, klein und bescheiden, und verfügte nur über spärliche Einrichtung. Die niedrige Decke erschwerte es Besuchern, sich in der Hütte bequem zu bewegen, und die Eingangstür war gerade so groß, dass ein ausgewachsener Mensch hindurchkriechen konnte. Im Inneren der Hütte ließ Yoda immer ein wärmendes und lichtspendendes Feuer brennen, da durch die dichte Vegetation auf Dagobah nur wenig Sonnenlicht zur Planetenoberfläche dringen kann. Außerdem verwendete der Jedi-Meister in den Fenstern seiner Unterkunft Kristalle, die das wenige Licht von außen verstärkten.

Yoda nutzte zur Errichtung seiner Unterkunft die meisten Teile der Fluchtkapsel, mit der er von Polis Massa nach Dagobah gekommen war. Metallverstrebungen verwendete er als solides Grundgerüst, das er dann mit Lehm verkleidete. Die Antriebsdüsen benutzte er zur Formgebung der Fenster und Türen, zur Energieversorgung verwendete er die Energiequelle der Kapsel und auch die Beleuchtungseinheiten dieser verwendete er in seiner Hütte wieder. Alle Einrichtungsgegenstände waren von Yoda aus Ton, Holz oder Stein selbst hergestellt worden.

Yoda und später auch Luke Skywalker verbrachten in der gemütlichen Hütte viele Stunden in stiller Meditation. Der Jedi-Meister Yoda hielt die Hütte wohl auch mit Hilfe der Macht zusammen. Denn nachdem er starb, zerfiel die Hütte in kürzester Zeit durch die schlechten Bedingungen auf Dagobah.

Hinter den Kulissen

  • Die Modellbauer verwendeten für das Modell von Yodas Hütte einen speziellen Schaumstoff, den sie später bemalten. Die Inneneinrichtung bestand größtenteils aus Styropor, die Fenster aus bemaltem Glas.
  • Der für das Modell verantwortliche Produktionsdesigner Norman Reynolds verbrachte sehr viel Zeit mit der Gestaltung des Hütteninneren. Die Behausung sollte einerseits Yodas Charakter widerspiegeln, andererseits aber auch genug Platz für Mark Hamill und die Puppenspieler für die Yoda-Puppe bieten. Das gesamte Hüttenmobiliar musste den Eindruck machen, als sei es mit einfachsten Mitteln handgefertigt.
  • Außerhalb der Kamera-Reichweite befand sich ein Graben, von dem aus Frank Oz und seine Assistenten die Yoda-Puppe steuern konnten. In den Szenen, in denen Yoda sich nicht durch den Raum bewegt, wie in der Szene, in der er stirbt, wurde die Puppe durch ein Loch im Boden bedient.
  • Bevor die Dreharbeiten am Dagobah-Set begannen, wurde für alle Szenen in Yodas Hütte mit Ton-Figuren in aufwändiger Vorarbeit Kamerawinkel, Belichtung und Choreographie bestimmt, da der beschränkte Raum am Set nur wenig Platz für Improvisationen ließ.
  • Der für die Kulissen verantwortliche Bill Welch ließ das Hütten-Modell glücklicherweise aufbewahren, sodass es für Die Rückkehr der Jedi-Ritter wieder verwendet werden konnte.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki