FANDOM


30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Der Artikel geht noch um einiges ausfürhlicher. Mir ist bei der Abarbeitung von neunzehn Romanen einfach das ein oder andere Ereignis davongeschlichen. JP-Corran-Horn (Diskussion) 17:46, 14. Jun. 2013 (UTC)

„Dieser Krieg bringt die ganze Selbstsucht und Korruptheit in der Neuen Republik ans Licht und verdirbt die Galaxis Stern um Stern. Ich sehe, wie er einen Jedi nach dem anderen auf die dunkle Seite zieht und uns dazu bringt zu kämpfen, um zu siegen, und nicht, um zu beschützen.“
— Jacen Solo (Quelle)

Das Yuuzhan-Vong-Imperium war eines der größten Imperien in der Geschichte der Galaxis. Regiert wurde es von den Yuuzhan Vong, einer Alien-Alien-Spezies, die aus einer unbekannten Galaxis kamen, um die bekannte Galaxis zu erobern. Mehrere tausend Sternsysteme gehörten dem Imperium an. Einige freiwillig, doch die meisten wurden durch harte Hand erobert. Vermutlich wurde es von dem legendären Yo'Gand gegründet, welcher seinerzeit die Stämme der Yuuzhan Vong zusammenführte.[3]

Zur Blütezeit des Imperiums, welche zwischen 25 NSY und 29 NSY lag, gehörte dem Yuuzhan-Vong-Imperium nahezu die gesamte Galaxis. Von den nördlichen Äußeren Territorien über den Osten und den dortigen Hutt-Raum bis hin zu den Inneren Territorien und teilweise den Kernwelten.[12]

Geführt wurde es vom Höchsten Oberlord Shimmra Jamaane bzw. seinem "Hofnarr" Onimi. Das Militär besteht ausschließlich aus Kriegern, die nur organische Wesen, Waffen, Fortbewegungsmittel u.a. nutzten, die von den Gestaltern der Yuuzhan Vong gestaltet werden.[1]

Das Yuuzhan-Vong-Imperium hielt über viele Jahre stand, selbst, bevor es in die bekannte Galaxis eindrang. Dort richtete es heilloses Chaos an und eroberte tausende von Welten und versklavte Bevölkerungen. Oft opferten sie diese auch ihren sogenannten Göttern.[8] Der wohl größte Schlag gegen die Neue Republik war die Eroberung Coruscants, dem wichtigsten Planeten der ganzen Galaxis. Dem Herz.[11]

Allerdings erlitten die Yuuzhan Vong ebenfalls eine vernichtende Niederlage, als Coruscant zwei Jahre später wieder zurück erobert wurde. Das Imperium fiel, als Kriegsmeister Nas Choka dazu gezwungen war, nach Shimmras Tod einen Friedensvertrag mit der Republik zu unterzeichnen. Erneut hatte die Republik bzw. die Galaktische Föderation Freier Allianzen ein Imperium gestürzt, das sie bedrohte.[5] Die meisten Yuuzhan Vong zogen sich anschließend auf Zonama Sekot zurück.[15]

Geschichte

Gründung

Wann genau das Yuuzhan-Vong-Imperium gegründet wurde, ist nicht bekannt. Allerdings führte der legendäre Yuuzhan Vong Yo'Gand einst einen Schlag gegen einen feindlichen Stamm. Er vernichtete den Stamm und dessen Planet und vereinte somit alle Stämme des Volkes der Yuuzhan Vong. In ihrer Heimatgalaxis stammten sie vom Planeten Yuuzhan'tar, den sie allerdings verlassen mussten. Damals war es noch nicht das Yuuzhan-Vong-Imperium in diesem Sinne, jedoch ebenfalls ein Bündnis und Zusammenleben aller Yuuzhan Vong innerhalb einer Gruppe.[3][10]

Vorgeschichte

Nachdem Nom Anor das Kommando über die Praetorite Vong, einer kleinen Streitmacht, die als erstes in die Galaxie einfallen und sie für die Eroberung vorbereiten sollte, übertragen wurde, übergab man ihm den Auftrag, die Randgebiete der Galaxie zu erforschen und Regierungen, die den Vormarsch der Yuuzhan Vong behindern könnten, zu schwächen. Zu diesem Zweck sollte er im Jahre 11 NSY verdeckt zu dem Planeten Ord Cantrell reisen, wo der Provisorische imperiale Rat seinen Sitz hatte. Dort sollte er das Mitglied Xandel Carivus beeinflussen. Er tötete dessen Gegner, damit dieser gewählt wurde. Als jedoch auch seine Verbündeten getötet wurden, und er nicht mehr mit den Yuuzhan Vong zusammenarbeiten wollte, ließ Nom Anor ihn von Kir Kanos ermorden.[16]

„Kriegsherr, wir denken zu häufig in Begriffen des Dualismus: Jedi oder Sith, hell oder dunkel, richtig oder falsch. Aber diese Klinge hat drei Schneiden, nicht zwei, die einander entgegenstehen und sich zugleich doch ähnlich sind. Die dritte Schneide sind die Mandalorianer. Alle drei Schneiden scheren sich nicht um Kasten oder Rassen, sondern sind einzig einem Kodex verbunden, der sie vereint. Die Mandalorianer sind nach wie vor der Respekt einflößendste Feind der Jedi, doch die Sith sind nicht immer ihre Verbündeten. Die Mandalorianer huldigten einst dem Krieg selbst, dann kehrten sie ihrem Gott einfach den Rücken. Eines Tages beginnt Ihr womöglich, sie zu verstehen.“
— Vergere erklärt den Yuuzhan Vong die galaktische Politik, kurz vor ihrer Invasion der Galaxis, 25 VSY. (Quelle)

Die Yuuzhan Vong schickten bereits 25 VSY mehrere Leute ihrer Spezies in die bekannte Galaxis, um dort Nachforschungen anzustellen. Beispielsweise beschworen sie auch Konflikte herauf, um sich die Invasion so leicht wie möglich zu gestalten. Fünfzig Jahre danach begannen die Yuuzhan Vong mit ihrem Eroberungsfeldzug[3], doch hatten sie ein Jahr zuvor bereits einige Pläne angewandt. 24 NSY testeten die Yuuzhan Vong die Mandalorianer, seit langem Erzfeinde der Jedi, auf ihre Kampfkraft und Loyalität, da sie planten, sich diese zu Nutze zu machen. 25 NSY traf sich Nom Anor mit dem damaligen Mand'alor Boba Fett und versprach, Mandalore in Frieden zu lassen, sollten die Mandalorianer für ihn arbeiten. Selbstverständlich wusste Boba Fett, dass dies nicht Ernst gemeint war und tat so, als willige er ein. Doch in Wirklichkeit sammelte er lediglich Informationen, um diese an die Neue Republik weiterzugeben, und sammelte seine Truppen, um für den kommenden Angriff auf Mandalore bereit zu sein.[17]

Aufstieg des Imperiums

Mara vs Carr

Mara Jade gegen Praetorite Yomin Carr.

Der erste Angriff des Yuuzhan-Vong-Imperiums fand auf dem Planeten Belkadan statt, wo sie ihren Agenten Yomin Carr als Menschen tarnten und ihn die komplette ExGal-Gesellschaft auf dem Planeten auslöschen ließen. Lediglich die Forscherin Danni Quee überlebte und wurde von den Yuuzhan Vong entführt, die sich auf dem nahe gelegenen Helska IV niedergelassen hatten. Dort wurde sie von den Jedi befreit, die von der Bedrohung durch die Yuuzhan Vong erfahren hatten.[3]

Nachdem die Yuuzhan Vong sich eine Ausgangsposition gesichert hatten, um die Neue Republik zu attackieren und zu stürzen, fingen sie mit ihrer Eroberung an. Anfangs legte die Republik wenig Wert auf den Rat Prinzessin Leia Organa Solos und griff nicht ein, was zum Fall mehrerer Planeten führte. Erst später griff die Neue Republik ein, und konnte dennoch nicht viel ausrichten, da sie überhaupt nichts über die organische "Technologie" der Yuuzhan Vong wusste. Einer der ersten betroffenen Planeten war der Planet Dubrillion des Geschäftsmanns Lando Calrissian. Der Planet fiel schnell, obwohl Calrissian einige TIE-Jäger in den Kampf schickte. Die Anomalien erschaffenden Dovin Basale der Yuuzhan Vong waren für die Republik einfach zu unverständlich. Lando Calrissian musste kurzerhand evakuieren. Ein Planet mehr für die Yuuzhan Vong.[18]

Schlacht von Ithor

Anakin und Alema auf Ithor.

Die nächste, tatsächlich überraschende und auch scheußliche Eroberung der Yuuzhan Vong fand bei Ithor statt. Zum ersten Mal sah die Neue Republik, dass die Yuuzhan Vong nicht nur eroberten, sondern auch ganze Planeten zerstörten. Sie transformierten die Planeten um, um dort ihre Yorik-Korallen und Schiffe heranwachsen zu lassen. Der Jedi-Ritter Corran Horn duellierte sich auf diesem Planeten mit Shedao Shai, der versprach, von Ithor abzuziehen, wenn er verliert. Corran gelang es, ihn zu töten, doch wie zu erwarten wurde das Versprechen nicht gehalten. Trotz der großen Streitmacht der miteinander kooperierenden Neuen Republik und dem Restimperium gelang es nicht, Ithor zu verteidigen. Der Planet fiel und wurde zu einer Korallen-Plantage der Yuuzhan Vong.[8]

„Gebt uns eure Jeedai. Alle, ohne Ausnahme.“
— Tsavong Lah (Quelle)
Jacen vs Tsavong

Jacen Solo verteidigt seine Mutter Leia gegen Tsavong Lah.

Einige Zeit danach griffen die Yuuzhan Vong den Planeten Duro an. Der Planet Duro, hauptsächlich von Duros bevölkert, war eine einzige verpestete Kloake. Nicht-Duros brauchten Atemmasken um hier zu überleben. Die Yuuzhan Vong erhofften sich mit dem Angriff auf Duro eine günstige Position im Schlag gegen Coruscant, das ihr Hauptziel war. Nach einer Schlacht mit der Republik und vor allem mit den Jedi gelang es den Yuuzhan Vong dennoch, den Planeten einzunehmen, nachdem sie einige Städte im Orbit um Duro vollkommen vernichtet und Bereiche auf der Oberfläche verseucht hatten. Infolge ihres Sieges hielt Tsavong Lah eine kurze Ansprache an die Neue Republik, in der er versprach, mit dem Feldzug der Yuuzhan Vong innezuhalten, sofern ihnen sämtliche Jedi ausgeliefert würden. Dabei verlangte er Jacen Solo lebendig für sich persönlich, damit er ihn seinen Göttern opfern könnte., was natürlich gelogen war. Jedoch glaubten es genug.[6]

Als wäre dies nicht genug, entschieden sich die Yuuzhan Vong dazu, Yavin IV und das dortige Jedi-Praxeum anzugreifen. Das allerdings Staatschef Borsk Fey'lya, der davon wusste, Luke Skywalker nicht warnte, entschied Anakin Solo sich dazu, gegen Lukes ausdrücklichen Befehl alleine aufzubrechen. Nach einigen Treffen mit Yuuzhan Vong und gefochtenden Schlachten mit Talon Karrdes Hilfe gelang es den Jedi zwar, die Jünglinge zu retten jedoch verloren die Yavin und die Akademie, wonach die auf dem Sternzerstörer Errant Venture durch die Galaxis reisen mussten, auf der Suche nach einem Unterschlupf für die bereits gejagten und erschöpften Jedi. Durch Anakins Beitrag an der Erlösung des angeblichen Beschämten Vua Rapuung entwickelte sich bei vielen Beschämten die Hoffnung, die Jedi könnten die Rettung der Beschämten sein. Einige Beschämte unterstützten deshalb später auch die Jedi, ob für ihre Vorgesetzten nun sichtbar oder nicht. Obwohl Meezhan Kwaad und ihre Schülerin Nen Yim der Häresie überführt worden waren, wurde es Nen Yim erlaubt, weiter zu gestalten, da sie an Tahiri Veila große Vorschritte geleistet hatte – auch wenn der Versuch, sie zu einer Yuuzhan Vong zu machen gescheitert war. Immerhin hatte man ihr in den Kopf setzen können, das Technologie eine Abscheulichkeit ist, und ein vernarbtes Gesicht hatte sie auch. Außerdem sprach sie nun die Sprache der Yuuzhan Vong.[1]

Erhalt des Imperiums

Coruscant Eroberung

Coruscant fällt an die Yuuzhan Vong.

Den wohl größten Erfolg errang das Yuuzhan-Vong-Imperium, als es 27 NSY letztendlich Coruscant einnahm. Die Schlacht war erbittert: die Yuuzhan Vong verloren fünf Yammosks, tausende Schiffe und wurden zig mal in die Enge getrieben, doch letztendlich gelang es ihnen die Planetenoberfläche zu betreten und den Palast zu stürmen. Während der Schlacht setzten sie der Neuen Republik und ihrem Senat stark zu, indem sie tausende Senatoren dazu brachten, den Planeten zu verlassen. Jeder von ihnen nahm ein Stück Flotte mit und verschwand. Im Palast angekommen stürmten sie in das Büro Borsk Fey'lyas, dem Staatschef der Neuen Republik, und versuchten, ihn gefangen zu nehmen. Fey'lya schindete Zeit und ließ letztendlich eine Bombe hochgehen, die den halben Palast zerstörte und rund 25.000 Yuuzhan Vong mit in den Tod riss. Dies war ein beachtlicher Verlust für die Invasoren, doch waren Coruscant und die Neue Republik verloren – für den Augenblick.[11]

Auch erlitten sie zu selbiger Zeit herbe Verluste auf dem Planeten Myrkr, auf dem eine Gruppe Jedi die Voxyn-Königin töten wollte. Zwar gelang es den Yuuzhan Vong, nach und nach viele der Jedi zu töten, doch letztendlich schaffte es Jacen Solo, die Königin zu töten. Jedoch wurde er von Vergere verraten, die ihn an die Yuuzhan Vong auslieferte. Dieser kleine Sieg wurde von der Tatsache überschattet, dass das Imperium nun nur noch eine Handvoll Voxyn im schlechten Zustand hatte und keine neuen mehr klonen konnte. Die anderen überlebenden Jedi konnten allesamt fliehen, was das Imperium erzürnen ließ, da unter ihnen Jaina Solo war, die verhasste Zwillingsjedi.[11]

LucyAgainstTheDiamondsInTheSky

Die Lusankya als Einmann-Jäger über Borleias.

Nachdem Coruscant gefallen war, ernannte sich der Quarren Pwoe unrechtens zum neuen Staatschef der Neuen Republik und trug dem General Wedge Antilles auf, den Planeten Borleias zu erobern, um eine bessere Ausgangsposition zu bekommen. Jedoch verlangten sie laut Wedge praktisch ein Selbstmordkommando, da sie ihm so gut wie keine Unterstützung geben wollten. Er verlangte die Fünfte Flotte, seine eigenen Truppen und die Lusankya. Pwoe gab dieser "Bitte" wütend nach und verschwand. Es gelang Wedge, Borleias mit nicht allzu vielen Verlusten einzunehmen, jedoch sandten die Yuuzhan Vong nun den Vater Tsavong Lahs, Czulkang Lah, der ehemalige Kriegsmeister, dem es gelang, der Republik herbe Verluste zuzufügen und Borleias einzunehmen. Jedoch hatte Wedge einen Trick auf Lager: Das Sternenlanze-Projekt. Er ließ die Yuuzhan Vong glauben, mit den neuen Jägern des Projektes könne er das Weltenschiff im Orbit um Coruscant treffen. Sie seien eine Superwaffe. Die Yuuzhan Vong griffen fast ausschließlich diese Jäger an, was der Neuen Republik nutzte, indem sie die nun abgelenkten Yuuzhan Vong praktisch in Herz treffen konnten: Man hatte der Lusankya einen Speer angebaut und schickte das Schiff als Einmannjäger zum Weltenschiff. Eldo Davip steuerte das Schiff hinein und tötete das Weltenschiff und seine Besatzung. Und Czulkang Lah. Die Truppen der Republik flohen und Borleias war erneut gefallen.[19][20]

„Keiner kommt an mir vorbei.“
— Ganner bei seinem letzten Kampf. (Quelle)
Ganners tod

Ganner Rhysode tötet mehrere Tausend Vong.

Weiterhin wurde jedoch die Moral des Imperiums erheblich geschwächt, als sie sich von dem "Gott" Jacen hereinlegen ließen. Jacen tat so, als stände er auf Seiten der Yuuzhan Vong und wolle die "Wahrheit der Götter" verkünden. Jedoch planten er und Vergere insgeheim zu fliehen, doch zuvor wollte er das Welthirn vom jetzigen Yuuzhan'tar des ehemaligen Coruscants beeinflussen und auf seine Seite ziehen. Dies schaffte er mit dem Jedi Ganner Rhysode. Ursprünglich wollte er keine Freunde mit in diese Schlacht ziehen, doch es gelang ihm nicht, Ganner zurückzuhalten, weshalb die beiden so taten als wollten sie die Zwillingzeremonie proben, indem sie gegeneinander kämpften. Jedoch begaben sich Jacen und Ganner im richtigen Augenblick zum Schacht des Welthirns und verschlossen die Tür. Während Jacen das Welthirn bekehrte hielt Ganner die Yuuzhan Vong auf. Rhysode war erfüllt von der Macht un tötete eigenhändig mehrere tausende Yuuzhan Vong, bevor er sich selbst umbrachte, als er den kompletten Schacht einstürzen ließ. Jacen und Vergere flohen. Ganner hinterließ ein Vermächtnis. Durch diese Aktion bekamen die Yuuzhan Vong eine neue Person in ihren Glauben, sah Vergere voraus. Keinen Gott und keinen Dämon. Einfach nur "den Ganner", der an den Toren des Todes wachte und die toten daran hinderte, die lebenden zu stören. An der Pforte des Tores waren in Basic die Worte "Keiner kommt an mir vorbei" eingemeißelt.[10]

Im Jahre 28 NSY erlitt das Yuuzhan Vong Imperium erneut einen herben Verlust. Die Republik begab sich mit einer ganzen Flotte nach Obroa-skai. Dort vermutete der Geheimdienst der Neuen Republik den Höchsten Oberlord Shimrra Jamaane, und sie konnten sich die Chance, diesen zu töten, nicht entgehen lassen. Die Schlacht war für die Republik leicht geschlagen, denn die Yuuzhan Vong schalteten sich größtenteils selbst aus, was durch Jainas neue Dovin-Basal-Technik gelang und waren Kommunikations unfähig, als die Yammosks von der Republik gestört wurden. Das Flaggschiff wurde schnell zerstört, als Hapanische Hilfe unter Königinmutter Tenel Ka Djo eintraf. Jedoch erfuhr die Neue Republik, dass nicht Shimrra, sondern der Höchste Kommandant Komm Karsh getötet wurde. Aber auch dies war ein erheblicher Sieg für die Neue Republik.[14]

Eine weitere schwere Niederlage erlitten die Yuuzhan Vong bei Ebaq 9. Dort wurden sie in eine Falle gelockt und von riesigen Flotten der Republik angegriffen. Nachdem die Yuuzhan Vong fast vollständig vernichtet wurden, versuchten sie, zu fliehen, jedoch hatte die Republik Minen gelegt, die die meisten Schiffe der Invasoren zerstörten. Nur wenige konnten fliehen. Der Kriegsmeister Tsavong Lah führte eine Gruppe von Yuuzhan Vong außerdem auf den Mond, auf dem sie Jaina und Jacen töten wollten, jedoch starb sein gesamter Trupp, als Vergere diesen mit einem A-Flügler vernichtete. Tsavong Lah, dem es noch rechtzeitig gelang, seine Ooglith-Maske anzulegen, verfolgte Jaina und versuchte sie zu töten. Jedoch stieß sie ihm ihr Lichtschwert durch die Kehle, sodass die Yuuzhan Vong jetzt ihren Kriegsmeister verloren. Dies war der Anfang vom Ende.[14]

Fall des Imperiums

Yuuzhan Vong by Chris Scalf

Yuuzhan-Vong-Krieger.

Das Imperiums selbst wurde neben den Schlachten auch von internen Problemen geplagt. So hatte sich in Coruscants Untergrund eine Gruppe gebildet, die Ketzerbewegung, die die Jedi verehrten und auf eine Befreiung durch die hofften. Die meisten Mitglieder dieser Gruppe waren Beschämte, jedoch gab es auch Krieger Gestalter, Verwalter und Yuuzhan Vong aus weiteren Kasten. Dieser Ketzerbewegung trat Nom Anor bei, den Shimmra töten wollte, wegen seines Versagens bei Ebaq 9. Nom Anor war überrascht darüber, wie viele Anhänger die Gruppe bereits hatte und außerdem fand er es recht amüsant, dass diese Gruppe sich so nah an Shimrras Regierungssitz hat bilden können. Dies geht auf die Befreiung des Beschämten Vua Rapuung zurück, der auf Yavin IV mit Jedi zusammenarbeitete.[21]

Aufgrund der relativen Gefährlichkeit eines vorbereiteten Restimperiums planten die Yuuzhan Vong, sich dieser Plage zu entledigen. Unerwarteterweise griffen sie direkt Bastion an, und das überraschte Imperium verlor bei dieser Schlacht den Planeten, viele Truppen und beinahe auch den Großadmiral Gilad Pellaeon. Jedoch wusste das Imperium nun von der drohenden Gefahr, außerdem verfügte es an Unterstützung einige Jedi unter Luke Skywalker, sodass sie sich auf die Schlacht um Borosk besser vorbereiten konnten und dort gegen sie gewinnen, indem Pellaeon sein taktisches Geschick anwandte, und den anderen Kommandanten schlug. Außerdem gelang es, tausende Sklaven aus deren Transporter zu befreien.[21]

Zonama-sekot

Zonama Sekot.

Nom Anor war es inzwischen sogar gelungen, sich über eine Spionin den Zugang zur Residenz vom Höchsten Oberlord zu verschaffen. Die Ketzerbewegung selbst setzte dem Imperium erheblich zu, und es sah beinahe so aus, als hätte die Republik doch eine recht gute Chance auf einen Sieg.[22] Die Spionin, Ngaaluh, wurde jedoch wenig später von Shimrra entdeckt und getötet.[23] Nom Anor wusste nicht, was er tun sollte, denn er fürchtete sich tatsächlich, wo er doch jetzt keinen Informanten mehr im Palast hatte. Daher entwickelte er einen Plan: Er kontaktierte die Jedi und gab sich als friedvoller Prophet Yu'shaa aus. Er wollte, dass die Jedi ihn und die Gestalterin Nen Yim nach Zonama Sekot brachten, damit er dort Frieden schließen könnte – dies war selbstverständlich eine Lüge. Tatsächlich schickten die Jedi Tahiri Veila und Corran Horn nach Coruscant, wo sie den Auftrag ausführen sollten. Es gelang ihnen, in Shimrras Palast einzudringen, Nen Yim zu holen und von Coruscant zu fliehen. Ebenfalls begleitet wurden sie von Hohepriester Harrar. Anschließend begaben sie sich nach Zonama Sekot, dem so von Shimrra gefürchteten Planeten. Dort arbeiteten sogar Tahiri und Nen Yim zusammen, obwohl Tahiri wusste, dass Nen Yim sie gestaltet hatte. Sie machten wichtige Entdeckungen, die, so Nen Yim, alle retten konnten – sowohl die Yuuzhan Vong als auch die bekannten Einwohner der Galaxis. Jedoch kam sie nicht dazu, diese weiterzugeben, da der "Prophet" seine wahre Identität – Nom Anor – preisgab und Nen Yim tötete. Er kontaktierte Shimrr, ließ sich ein Schiff schicken, das ihn holen sollte, und begab sich zu Zonamas Hyperantrieb, denn er plante, diesen zu sabotieren und Sekot zu töten. Jedoch gelang es den Jedi und Harrar, Nom Anor daran zu hindern, Zonama vollends zu zerstören, dennoch konnte dieser fliehen und ins Imperium zurückkehren.[4]

Die Yuuzhan Vong entwickelten außerdem eine neue Waffe. Nachdem sie die Relaisstation bei Esfandia gestört hatten, aber nicht in der Lage waren, sie zu zerstören, entwickelten die Gestalter Lebewesen, die in der Lage waren, die einzelnen HoloNetz-Stationen in der Galaxis aufzuspüren und zu zerstören. So brach die Kommunikation in der Galaxis extrem schnell ab und man war nicht mehr in der Lage, sich gut zu koordinieren. Die Kommunikationsstile gab den Yuuzhan Vong außerdem die Möglichkeit, unbemerkt weitere Planeten einzunehmen, die sich meist freiwillig den Yuuzhan Vong anschlossen, da sie keine Hilfe rufen konnten.[4][5]

„Den Yuuzhan Vong ist das unmögliche gelungen. Sie haben die Galaxis vereint.“
— Luke über die Yuuzhan Vong. (Quelle)

Zonama Sekot überlebte die Attacke von Nom Anor. Die Jedi fanden heraus, dass Harrar noch lebte und nahmen seinen Rat ernst, denn er hatten sich um des Friedens willen kurzzeitig auf die Seite der Jedi geschlagen. Zonama Sekot sprang daraufhin ins Coruscant-System, woraufhin ein heiden Chaos auf Yuuzhan'tar ausbrach: Gebäude stürzten ein, Ketzer revoltierten, Shimrra verlor das Vertrauen und wurde wegen seiner Taten zur Zeit von Quoreal enorm unter Druck gesetzt. Zusätzlich sprangen alle freien Mitglieder des Neuen Jedi-Ordens ins Sternsystem und landeten auf Zonama Sekot, wo Luke seinen Leuten alles erklärte. Währenddessen liefen auf Yuuzhan'tar hunderte Intrigen und Morde und Shimrra wurde von den Yuuzhan Vong für verrückt erklärt, als er meinte, die Götter seien auf Seiten der Jedi und er wolle die Götter gegeneinander aufhetzen und sie anschließend vernichten.[5]

Luke-vs-Shimrra

Luke gegen Shimrra.

Die Schlacht um Coruscant entbrannte. Die Galaktische Föderation Freier Allianzen setzte alles ein, was sie hatte, da sie den Krieg nun beenden wollte. Das Imperium der Yuuzhan Vong verteidigte Coruscant mit allen verfügbaren Truppen, doch sie griffen die Galaktische Föderation Freier Allianzen nur selten an, da Zonama Sekot ins System gesprungen war. Das Imperium nahm an, es sei eine Prüfung der Götter, doch Shimrra wollte Zonama Sekot zerstören, da er annahm, es sei ein Geschenk der Götter an die Jedi. Kriegsmeister Nas Choka wollte diesen Plan mithilfe des mit Alpha Rot infizierten Schiffes erreichen, dass er auf Zonama Sekot stürzen lassen wollte. Zonama Sekot jedoch wurde stark von den Jedi, dem Imperium, dem Hapes-Konsortium und der Schmugglerallianz verteidigt. Derweil befand sich ein kleines Team von Jedi auf Coruscant und unterstützte die dort bereits gelandeten Truppen. Das Team schloss sich den Allianz-Truppen unter General Airen Cracken und Captain Judder Page an und begab sich Richtung Shimrras Zitadelle. Das Imperium der Yuuzhan Vong bekam noch weitere Feinde dazu, denn die Beschämten wurden nun wieder von Nom Anor geführt. Während Luke, Jacen und Jaina weiterhin nach Shimrra suchten, begaben sie Mara, Tahiri und Kenth Hamner zu den Beschämten, um sie zu unterstützen. Die drei ersteren Jedi wurden von einem Beschämten in die Zitadelle geführt, wo sie auf Shimrra und seine Schlächter trafen und zu kämpfen begannen.[5]

Jedi vs Shimrra

Luke, Jaina und Jacen gegen die Schlächter und Shimrra.

Auch Han Solo unterstützte die Schlacht mit Harrar, Leia und den Noghri Cakhmaim und Meewalh. Sie flogen mit dem Falken in den Schacht des Welthirns, wo sie mit der Unterstützung der Beschämten und einhundert desertierten Kriegern die Yuuzhan Vong neben Oberstem Hohepriester Jakan, Hochpräfekt Drathul und Oberster Meistergestalterin Qelah Kwaad besiegten und zum Welthirn vordrangen, welches noch immer von Jacen beeinflusst dazu gedrängt wurde, die Jedi und die Galaktische Föderation Freier Allianzen zu unterstützen. Jakan selbst war sehr erzürnt darüber, als er erfuhr, dass Harrar sich dem Feind angeschlossen hatte.[5]

JacenOnimi EGF

Jacen im Kampf mit Onimi.

Während der Schlacht im Schacht des Welthirns kämpften Luke und Jacen noch immer gegen Shimrra. Jaina Solo war plötzlich davon gerannt, als sie Shimrras Hofnarren Onimi entdeckte. Sie verfolgte ihn, da er fliehen wollte. Luke und Jacen wussten nicht, was ihm so wichtig sein sollte, doch wollten sie ihren Kampf schnell beenden – ebenso wie es Shimrra wollte. Er zog Anakin Solos Lichtschwert aus der Tasche und griff Luke damit an, der zuvor von Shimrras Amphiestab getroffen und vergiftet wurde. Er rang sich zu einem letzten Angriff durch und enthauptete Shimrra. Jacen schloss sich Jaina an und Luke stieß auf Han, Leia, Kenth, Tahiri, Nom Anor und Mara. Mara, Tahiri und Kenth brachten ihn aus der Zitadelle, während Han mit Leia und Nom Anor Onimi verfolgte, der sich in Shimrras Zitadellenschiff davonstehlen wollte – der wahre Höchste Oberlord, wie Jaina entdeckte, als sie ihn in der Macht spüren konnte. Onimi hielt Jaina für Yun-Harla, ebenso wie er Luke für Yun-Yammka, Jacen für Yun-Shuno und Tahiri für Yun-Ne'Shel hielt. Er hatte Jaina vergiftet und an einen Opferaltar gebunden, als Jacen hineinstürmte und seine Schwester unterstützen wollte. Onimi griff ihn sofort an, und als ehemaliger Meistergestalter hatte er durch das Einsetzen von Yammosk-Sporen nicht nur die Möglichkeit, die Macht zu benutzen, sondern konnte mit seinem Körper sogar Gifte herstellen, die er gegen Jacen benutzte. Jacen jedoch sog seltsamerweise alle Gifte auf und verwandelte sich in eine glühende Säule aus Licht, die Onimi gegen eine Wand schleuderte und ihn auflöste – genau in dem Moment, als seine vollkommen perplexen Eltern mit dem nicht minder verwirrten Nom Anor in den Raum stürzten und Jacen sahen. Jacen befreite Jaina und begab sich mit seinen Eltern nach einem weiteren Mordversuch von Nom Anor von dem explodierenden Zitadellenschiff zurück in den Falken.[5]

Die Raumschlacht lief derzeit unbeirrt weiter, doch als Kriegsmeister Nas Choka erfuhr, dass Shimrra tot war, sah er keinen Grund mehr, weiterzukämpfen. Er stellte seinen Truppen frei, ehrenvoll in den Tod zu gehen oder sich ihm anzuschließen und sich zu ergeben. Nas Choka ließ sich daraufhin in einem Transporter zur Ralroost bringen und unterzeichnete dort vor Luke Skywalker, Admiral Sien Sovv, den Generälen Traest Kre'fey, Garm Bel Iblis, Wedge Antilles und den restlichen Führern der Galaktischen Föderation Freier Allianzen den Kapitulationsvertrag. Nas Choka bat darum, sich umbringen zu dürfen, doch wurde er von der Galaktischen Föderation Freier Allianzen dazu aufgefordert, mit allen sich ergebenden Yuuzhan Vong nach Zonama Sekot zu ziehen, der es ihnen erlaubte, sich auf ihm niederzulassen. Damit war das Yuuzhan-Vong-Imperium ersteinmal besiegt und die Galaktische Föderation Freier Allianzen konnte wieder ruhig in ihrer Galaxis leben.[5]

Nach dem Krieg

Nachdem die Yuuzhan Vong herausfanden, dass sie einst wegen ihrer Kriegsverehrung der Macht beraubt und von Yuuzhan'tar verbannt wurden, entdeckten sie auch schnell die Tatsache, dass Zonama Sekot der Sohn von Yuuzhan'tar war, weshalb sich viele bereitwillig in ihre alte Heimat zurückzogen.[5] Jahre später, gegen 44 NSY, lebten die Yuuzhan Vong noch immer auf Zonama Sekot und wurden dort von Tahiri, Danni Quee, Tekli und Harrar betreut.[15]

Machtbereich

Zu Beginn der Praetorite Vong brachten die Yuuzhan Vong lediglich einige ihrer Krieger in die Galaxis ein und ihre Macht war noch nicht besonders groß. Doch 25 NSY begannen die Yuuzhan Vong, immer mehr Weltenschiffe zu schicken, um die Galaxis zu erobern. Die ersten Außenposten waren Belkadan und Helska IV. Doch schnell erweiterten sie ihr Einflussgebiet und nahmen immer mehr Raum in der bekannten Galaxis ein.[3] Schnell wurde es zu einem der größten Imperien der Geschichte. Zur Blütezeit des Imperiums, welche zwischen 25 NSY und 29 NSY lag, gehörte dem Yuuzhan-Vong-Imperium nahezu die gesamte Galaxis. Von den nördlichen Äußeren Territorien über den Osten und den dortigen Hutt-Raum bis hin zu den Inneren Territorien und sogar den Kernwelten.[12]

Außerdem hatten die Yuuzhan Vong längst nicht nur Einfluss auf ihren Planeten. Zum einen gab es viele Pro-Yuuzhan-Vong-Organisationen wie die Friedensbrigade und zum anderen hatten sie viel Einfluss im Senat der Neuen Republik. Dort hielt sich sogar manchmal Nom Anor auf, ein Exekutor der Yuuzhan Vong auf. Durch die mächtigen Verbündeten wie Viqi Shesh und andere, die die Yuuzhan Von dort und andernorts hatten, viel es ihnen nicht schwer, viel Einfluss auf die Galaktische Geschichte zu nehmen.[6]

Die Yuuzhan Vong entwickelten außerdem eine neue Waffe. Nachdem sie die Relaisstation bei Esfandia gestört hatten, aber nicht in der Lage waren, sie zu zerstören, entwickelten die Gestalter Lebewesen, die in der Lage waren, die einzelnen HoloNetz-Stationen in der Galaxis aufzuspüren und zu zerstören. So brach die Kommunikation in der Galaxis extrem schnell ab und man war nicht mehr in der Lage, sich gut zu koordinieren. Die Kommunikationsstile gab den Yuuzhan Vong außerdem die Möglichkeit, unbemerkt weitere Planeten einzunehmen, die sich meist freiwillig den Yuuzhan Vong anschlossen, da sie keine Hilfe rufen konnten.[4][5]

Zur Blütezeit des Yuuzhan-Vong-Imperiums gehörten neben Yuuzhan'tar und Ygziir unter anderem folgende Planeten dem Imperium an:

Gesellschaft

Regierung

Shimrra Jamaane

Der Höchste Oberlord Shimmra Jamaane.

Die Yuuzhan-Vong-Gesellschaft ist eine theokratische absolutistische Monarchie, an deren Spitze der Höchste Oberlord steht, welcher vor allem durch die Religion und die Priester regiert. Zur Zeit des Yuuzhan-Vong-Krieges war es Shimmra Jamaane, sein Vorgänger war Quoreal. Ihm direkt unterstellt sind die höchsten der einzelnen Kasten: der Hochpräfekt der Verwalterkaste, der Kriegsmeister der Kriegerkaste, der älteste Meistergestalter der Gestalterkaste und der oberste Hohepriester der Priesterkaste. Die Arbeiter und Beschämten haben keinen Vertreter am Hof des Höchsten Oberlords, sondern unterstehen direkt denen, die sie beschäftigen. Der Herrschaftsanspruch des Höchsten Oberlords wird damit begründet, dass er von Yun-Yuuzhan eingesetzt wurde.[1][4][5][24]

Weiterhin gab es den Rat der Yuuzhan Vong. Diesen Rat führt immer der momentane Höchste Oberlord, der in einer riesige Versammlungshalle auf einem hohen Podest saß und alle anderen Teilnehmer somit überragte. Weiterhin saßen die Anführer aller Kasten und deren Untergebene und Vertraute im Rat, wo sie sich mit dem Höchsten Oberlord berieten. Bedauerlicherweise entscheidete allerdings meist der Höchste Oberlord allein, da nur wenige es wagten, ihm in Punkten zu widersprechen.[14]

Hierarchie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Höchster Oberlord
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Oberster Hohepriester
 
 
Hochpräfekt
 
 
Rat der Yuuzhan Vong
 
 
Kriegsmeister
 
 
Höchster Meistergestalter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hohepriester
 
 
Präfekt
 
 
 
 
 
 
 
Höchster Kommandant
 
 
Meistergestalter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Priester
 
 
Konsul
 
 
 
 
 
 
 
Kommandant
 
 
Gestalter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seher
 
 
Exekutor
 
 
 
 
 
 
 
Subaltern-Offizier
 
 
Adept
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Novize
 
 
Initiat
 
 
 
 
 
 
 
Krieger
 
 
Initiat
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arbeiterkaste
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arbeiter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Prophet
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Beschämte
 
 
 
Ketzerbewegung


Gesellschaftliche Gliederung und Kultur

Hinweis an Leser: Teile der folgenden beiden Abschnitte wurden übernommen. Die Richtigkeit der Informationen wurde vom Autor dieses Artikels anhand gegebener Quellen bestätigt. Die Autoren der beiden folgenden Abschnitte können hier eingesehen werden!!!

Die Gesellschaft der Yuuzhan Vong ist in Kasten organisiert. Jede Kaste hat ihren eigenen Aufgabenbereich. Man wird in seine Kaste geboren und hat keine Möglichkeit die Kaste zu wechseln, außer man wird ein Beschämter.
Neben der Unterteilung in Kasten gibt es auch noch die Unterscheidung der Domänen. Die Domäne ist, ähnlich wie der Clan, ein großer familiärer Zusammenschluss. Mitglieder einer Domäne halten meist zusammen und arbeiten und leben am gleichen Ort. An den Tattoos, Narben und Bioimplantaten kann man die Kasten- und Domänenzugehörigkeit und den Rang innerhalb der Kaste erkennen. Die Kinder einer Domäne werden ihren Eltern schon kurz nach deren Geburt weggenommen und gemeinsam in einer Krippe großgezogen, betreut von ihren Krippeneltern. Ihre leiblichen Eltern lernen sie meist erst als Erwachsene kennen. Deformierte Kinder werden gleich getötet. Zwillingsgeburten sind sehr selten und werden als großes Ereignis gedeutet, da diesen Zwillingen eine besondere Zukunft bevorsteht. Meist tötet ein Zwilling den anderen, um sein Schicksal zu erfüllen, wie es auch Shimmra Jamaane tat.[1][6]

Die einzelnen Kasten sind:

Höchster Oberlord: Die höchste Kaste, die stets nur ein Mitglied enthalten kann. Alle anderen Kasten sind dem Oberlord unterstellt, da in Fragen der Kriegführung, der Religion oder der Verwaltung er alleine das letzte Wort hat. Die Yuuzhan Vong glauben, dass der Oberlord in direkter Verbindung mit dem Schöpfergott Yun-Yuuzhan steht.[11]

Krieger: Die Kriegerkaste stellt die Armee der Yuuzhan Vong und ist eine der größten Kasten. Krieger sind etwas größer, stärker und aggressiver als ihre Artgenossen und werden von frühester Kindheit an für den Kampf ausgebildet. Sie tragen Vonduun-Krabben-Rüstungen und verwenden im Kampf Amphistäbe. Der Schutzgott der Krieger ist Yun-Yammka, der Schlächter. Die Ränge innerhalb der Kriegerkaste sind in absteigender Reihenfolge: Kriegsmeister, Höchster Kommandant, Kommandant, Subaltern-Offizier, Krieger.[1]

Priester: Die Priester sind die Stützen der theokratischen Vong-Gesellschaft. Jeder Gott der Yuuzhan Vong verfügt über eine andere Priesterschaft die ihn anbetet und verehrt. Die Ränge innerhalb der Priesterkaste sind in absteigender Reihenfolge: Oberster Hohepriester, Hohepriester, Priester, Seher und Novize.[1]

Verwalter: Die Verwalterkaste sorgt für das Funktionieren der Yuuzhan-Vong-Gesellschaft und kümmert sich um Bürokratie, Handel, Wirtschaft und die Verwaltung und Arbeitszuteilung der Massen an Sklaven. Die Schutzgottheit der Verwalter ist Yun-Harla, die Listenreiche. Die Ränge innerhalb der Verwalterkaste sind in absteigender Reihenfolge: Hochpräfekt, Präfekt, Konsul, Exekutor und Intendant.[1]

Gestalter: Die Gestalter sind die Ingenieure der Yuuzhan Vong, die aus den Verfahren, die ihnen von den Göttern gegeben wurden, die Organismen schaffen, die den Yuuzhan Vong als Ersatz für die Technik dienen. Gestalter sind meist kleiner und weniger kräftig als andere Yuuzhan Vong. Die Haartracht der Gestalter ist ein eigenes Geschöpf, welches über die Gedanken des Trägers die Stimmung andeutet. Adepten ersetzen zudem eine ihrer Hände durch eine Gestalterhand, welche lebende Werkzeuge enthält, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Meister verfügen über eine verbesserte Hand. Die Schutzgottheit der Gestalter ist Yun-Ne'Shel, die Gestaltende. Die Ränge der Gestalterkaste sind in absteigender Reihenfolge: Höchster Meistergestalter, Meistergestalter, Gestalter, Adept und Initiat.[1]

Arbeiter: Die sehr große Arbeiterkaste verrichtet lediglich Hilfsdienste, in Verwaltung, Militär oder alltäglichen Angelegenheiten. Sie setzt sich zusammen aus Yuuzhan Vong, die bereits in diese Kaste geboren wurden oder sich in anderen Kasten als unfähig erwiesen sowie aus Sklavenvölkern wie den Chazrach. Obwohl sie eine der niedrigsten Kasten darstellt, besitzt sie dennoch ein wenig Ehre.[8]

Beschämte: An unterster Stelle stehen die Beschämten, sie sind ausgestoßen, weil sie ihre Implantate abstoßen oder keine Narben bilden, was nach ihrem Glauben ein Fluch der Götter ist und sie zu Aussätzigen macht. Sie werden vom Rest der Yuuzhan-Vong-Gesellschaft verachtet, geknechtet und geschlagen und verrichten nur die niedrigsten Arbeiten. Zu dieser Kategorie zählen auch Sklaven. Die Schutzgottheit der Beschämten ist Yun-Shuno.[1]

Religion

„Die Geschenke der Götter sind dreifaltig. Sie geben uns Leben, damit wir ihrem Ruhm dienen; dies ist das geringste ihrer Geschenke. Schmerz gebe sie uns, damit wir erkennen, dass der Wert des Lebens nur in ihrem Dienst liegt: Dies ist ein größeres Geschenk. Aber das größte Geschenk von allen ist der Tod: Mit dem Tod erlösen sie uns von der Last des Schmerzes und den Fluch des Lebens. Er ist ihre Belohnung, ihre Gnade, ihre Gunst, die sie freizügig selbst den Ungerechten und Ungläubigen schenken.“
— Jacen Solo (Quelle)

Die gesamte Kultur und Lebensweise beruht auf der Polytheistischen Religion. Die Yuuzhan Vong glauben, dass ihr Hauptgott Yun-Yuuzhan das Universum durch Verstümmelung seiner selbst geschaffen hat, indem er sich den rechten Arm abgerissen und in den Raum geworfen hatte. Neben Yun-Yuuzhan gibt es noch ein ganzes Pantheon grausamer Götter, die verlangen dass man ihnen durch Blutopfer, Totschlag und Krieg huldigt, wie zum Beispiel Yun-Harla, Yun-Yammka oder Yun-Shuno. Aus Achtung vor ihren Göttern verstümmeln sich die Yuuzhan Vong und begehen Gräueltaten an anderen. Schmerz wird als das zentrale Element in der Religion der Yuuzhan Vong betrachtet, da man nur durch das Aufnehmen des Schmerzes die Vereinigung mit den Göttern erreichen kann. Der Tod wird als notwendig angesehen, weshalb die Yuuzhan Vong weder Schmerzen noch Tod fürchten, ja sich sogar selbst begierig Schmerzen zu ihrer eigenen Erhöhung zufügen. Zudem gaben ihre Götter ihnen den Auftrag das gesamte Universum von allen Maschinen sowie den Ungläubigen, die sie benutzen zu säubern, da Maschinen eine Verhöhnung des Lebens und somit eine Blasphemie darstellen. Zudem soll jeder, der nicht die Existenz der Götter anerkennt, vernichtet werden.[1][10]

Die wichtigsten Gottheiten sind:

Yun-Yuuzhan: Yun-Yuuzhan ist der Schöpfergott, der angeblich Teile seines eigenen Körpers opferte um daraus das Universum, die anderen Götter und die Yuuzhan Vong (Kinder Yun-Yuuzhans) zu schaffen. Er gab den Yuuzhan Vong den Auftrag, sich alles andere Leben untertan zu machen. Nur der Höchste Oberlord stand angeblich in Kontakt mit ihm.[9]

Yun-Yammka: Der Schlächter, Kriegsgott der Yuuzhan Vong und Zwillingsbruder von Yun-Harla. Er wird als Kreatur mit zahllosen Tentakeln dargestellt und der Yammosk wurde nach seinem Abbild geschaffen. Er ist der Schutzgott der Krieger.[11]

Yun-Harla: Die listenreiche, Göttin der List und des Betrugs. Sie wird auch die Verhüllte genannt und ist die Zwillingsschwester von Yun-Yammka. Sie symbolisiert die intrigante List der Politik und ist die Schutzgottheit der Verwalter.[2]

Yun-Ne'Shel: Die Gestaltende. Sie kontrolliert die Zyklen und Lebensabläufe in der Natur mit ihren Gestalterhänden und ist die Schutzgottheit der Gestalter.[1]

Yun-Txiin und Yun-Q'aah: Die Liebenden. Sie stellen die Liebesgötter der Yuuzhan Vong dar. Beziehungen mit Yuuzhan Vong aus einer anderen Kaste sind verboten und Übertretung führt zur Opferung an die Liebesgötter.[11]

Yun-Shuno: Die vieläugige Göttin. Sie ist die Beschützerin und Fürsprecherin der Beschämten und hat deshalb ein etwas groteskes Aussehen. Sie wird von den meisten Yuuzhan Vong etwas abwertender betrachtet als die übrigen Götter und mit diesen nicht auf eine Stufe gestellt. Die Beschämten beten sie an und erhoffen sich Erlösung von ihrer Schande.[1]

Sprache

Die Sprache der Yuuzhan Vong beherrschten alle Yuuzhan Vong, sie bestand aus aggressiv klingenden Lauten und relativ einfacher Grammatik. Bekannte Aussagen der Yuuzhan Vong waren vor allem und unter anderem die Schlachtrufe der Krieger, wie Bruk tukken Vong pratte, al'tanna brenzlit tchurokk und Do-ro'ik vong pratte. Lau dem Protokolldroiden C-3PO hat die Sprache eine große Ähnlichkeit mit dem Janguinischen und ist auch für nicht-Yuuzhan Vong relativ leicht zu verstehen, wenn sie die Grundzüge kennen.[18] Bekannte nicht-Yuuzhan Vong, die diese Sprache teilweise bis einwandfrei beherrschten, waren unter anderem Jacen Solo[10], Vergere[10] und Tahiri Veila[1]. Eine ziemlich häufig verwendete Aussage der Yuuzhan Vong ist Belek Tiu, bei deren Aussprache der Sprecher beide Arme überkreuzt an seine Schultern schlägt. Es ist eine Respektsbekundung oder Entschuldigung, wenn ein niederer Yuuzhan Vong einem höher gestellten Widersprochen hat und bedeutet in etwa Befiehl mich.[6]

Militär und Technologie

Yuuzhan Vong Krieger

Eine Gruppe Krieger.

Die Yuuzhan-Vong verabscheuen Technologie, sie sehen sie als Schande und Gräuel an. Wer von ihr Gebrauch nimmt ist für die ein Ungläubiger. Deshalb nutzen die Yuuzhan Vong nur organische Technologie, die von den Gestaltern gestaltet werden. Die Truppen des Yuuzhan-Vong-Imperiums waren mit Amphiestäben, Yuuzhan-Vong-Käfern und anderen lebendigen Waffen ausgestattet. Auch die Fahrzeuge und Schiffe sind lebendig. Die meisten von ihnen bestehen aus Yorik-Korallen, die die Yuuzhan-Vong auf den von ihnen eroberten Planeten wachsen ließen. Diese Schiffe haben ein eigenes Denkvermögen und können ebenfalls sterben und schmerz empfinden. Steuern kann man solche Schiffe nur, wenn man sich per Verbindung mit ihnen in Verbindung setze und mit ihnen spricht. Dafür müsste man selbstverständlich die Sprache der Yuuzhan-Vong verstehen, die laut dem Protokolldroiden C-3PO eine große Ähnlichkeit mit dem Janguinischen hat.[18]

Weltenschiff

Ein Weltschiff.

Miid Ro'ik

Ein Miid Ro'ik.

Vangaak

Ein Vangaak.

Amphistaff

Ein Amphistab.

Grutchin

Ein Grutchin.

Plaeryin Bol

Ein Plaeryn Bol.

Slivilith

Ein Slivilith.

Villip

Ein Villip.

Kriegsschiffe

Luft- und Bodenfahrzeuge

Sternjäger

Waffen und andere Technologie

Taktiken

„Die Yuuzhan Vong sind viel schlimmer, als es das Imperium jemals war.“
— Leia Organa Solo (Quelle)
Nom Anor Senat

Nom Anor im Senat.

Die Yuuzhan Vong waren, trotz allen Anscheins, nicht nur brutale Krieger, die jede Lösung in der Gewalt suchten. Die Yuuzhan Vong wandten auch andere Taktiken an, um die Neue Republik zu destabilisieren. Beispielsweise hatten sie einen Spion im Senat der Neuen Republik, die Kuati Viqi Shesh, den sie dazu benutzten, Uneinigkeit und Streitigkeiten zu schüren. Die Yuuzhan Vong und deren Verräter waren praktisch Meister darin, den Senat der Neuen Republik zu entzweien. Nachdem die Jedi die Geiseln bei Talfaglio befreit hatten, wurden Luke Skywalker und Leia Organa Solo eingeladen, vor dem Senat zu sprechen. Leia erschien nicht, da ihr Verhältnis zum Senat momentan sehr angespannt war, doch Luke Skywalker erschien und wurde mit tosendem Applaus begrüßt, trotz der momentanen Anti-Jedi-Stimmung. Allerdings gelang es der Verräterin Viqi Shesh, den Senat in eine wütende Meute zu verwandeln, indem sie Lügen über die Jedi erzählte und diese Schlecht machte. Fel'lya brauchte eine ganze Zeit, um den Senat zu beruhigen, und ließ sich dafür einen Trick einfallen. Doch der Schaden war bereits angerichtet. Brach der Senat zuvor noch in tosenden Applaus aus, so war er nun entzweit und die Yuuzhan Vong hatten leichteres Spiel.[11]

Des Weiteren entwickelte das Yuuzhan Vong Imperium Möglichkeiten, die Truppen der Neuen Republik und der Jedi während der Schlacht abzuhören, sodass sie ihnen oft zuvorkommen konnten. Jedoch erlitten sie einige vernichtende Niederlagen, nachdem die Jedi und die Republik neue, bisher noch unbekannte Waffen entwickelten. Jedoch war sich Tsavong Lah sicher, auch diese bald genügend erforscht zu haben, um die Neue Republik zu schlagen. Damit hatte er sich nicht geirrt, denn Viqi Shesh gelang es sogar, ihm die Funktionen der Schattenbomben und anderen Waffen der Jedi und der Republik zu erklären. Damit erlangte er einen entscheidenden Vorteil während der Schlacht um Coruscant.[11]

Auch ließen die Yuuzhan Vong die Neue Republik zerbrechen, indem sie Streitigkeiten säten. Dies betraf vor allem die Jedi. Wenngleich die Jedi unter der Führung Luke Skywalkers beinahe die einzigen waren, die kämpften und selbst im Alleingang ganze Planeten evakuierten[29], ließen die Yuuzhan Vong die Jedi von einem Großteil der Bevölkerung hassen. Vor allem die Friedensbrigade machte der Republik und den Jedi das Leben schwer. Einige von ihnen verschrieben sich der Gefangennahme von Sklaven, andere waren praktisch Jedi-Kopfgeldjäger.[7] Allerdings war dies nicht direkt auf einen Plan zurückzuführen, denn die Yuuzhan Vong hassten die Jedi tatsächlich – sie fürchteten sie.[14]

Einflussreiche und und wichtige Mitglieder

Shimrra Jamaane

Hauptartikel: Shimrra Jamaane
Shimrra Jamaane

Shimrra Jamaane

Shimrra Jamaane war lange Zeit der Höchste Oberlord der Yuuzhan Vong. Seine Karriere begann, als die Yuuzhan Vong einst ihre eigene Galaxis verlassen mussten, nachdem dort die Cremlevianischen Kriege gefochten waren. Damals kämpften die Yuuzhan Vong gegen einen Feind, der stark von Technologie und Droiden abhängig war. Seit dem entwickelten die Yuuzhan Vong eine fanatische Aversion gegen Technologie und auch die sadomasochistische Theologie und extreme Verehrung ihrer Götter geht teilweise auf diese Jahre zurück. Nach dieser Zeit entwickelten viele Yuuzhan Vong den Gedanken, in die bekannte Galaxis einzufallen und diese zu erobern. Der ehemalige Höchste Oberlord der Yuuzhan Vong, Quoreal, entschied sich seinerzeit dagegen, obwohl diese Anweisung angeblich von den Göttern der Yuuzhan Vong selbst kam. Stattdessen wollte er weiterhin mit den Weltschiffen durch ihre eigene Galaxis reisen. Viele Yuuzhan Vong wollten dies nicht so einfach hinnehmen – allen voran die Domäne Jamaane mit ihrem Mitglied Shimrra Jamaane. Die Domäne Jamaane entschied sich dazu, den Höchsten Oberlord zu stürzen und stachelte einen riesigen Aufstand an, der Quoreal und beinahe all seine Anhäger tötete und Shimrra zum Höchsten Oberlord ernannte. Dieser entschied sich daraufhin, in die Galaxis einzufallen und plante, die dort einheimischen Spezies entweder zu bekehren, oder zu versklaven oder zu ermorden. Seitdem wurde Shimrra von seinen Untergebenen gefürchtete, doch zum Ende des Krieges stellte sich heraus, dass Shimrra insgeheim eine Marionette seines Untergebenen Onimi war, der die Macht benutzen konnte. Shimrra selbst wurde von Luke Skywalker getötet, als dieser mit den Jedi auf dem gefürchteten Zonama Sekot ins Coruscant-System gesprungen war.[4][5]

Onimi

Hauptartikel: Onimi
JacenOnimi EGF

Onimi

Onimi war der Intimus von Shimrra Jamaane, dem Höchsten Oberlord der Yuuzhan Vong. Onimi war ein Beschämter, der von Shimrra aus zu seinem persönlichen Diener gemacht wurde. Bei dieser Entscheidung half Onimi mit seinen telepathischen Fähigkeiten nach, die er sich als einziger Yuuzhan Vong erhalten konnte. Onimi verfügte durch das Einsetzen von Yammosk-Zellen in seinem Körper über die Macht, die den Yuuzhan Vong einst genommen wurde, weil sie den Krieg verehrten. Shimrra selbst war Onimis Marionette, denn Onimi "steuerte" ihn mit der Macht. Er war de Facto der wahre Höchste Oberlords des Yuuzhan-Vong-Imperium und die meisten der Entscheidungen, die Shimrra getroffen hatte, stammten tatsächlich von ihm. Nachdem Shimrra während der Rückeroberung von Coruscant von Luke Skywalker getötet wurde, sah sich Onimi dazu gezwungen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Es gelang ihm Jaina Solo, die ihn verfolgte, zu überwältigen, doch kam ihr Bruder Jacen Solo zur Hilfe und tötete Onimi, sodass der Krieg endgültig verloren war und der Kriegsmeister Nas Choka sich gezwungen sah, vor der Galaktischen Föderation Freier Allianzen zu kapitulieren.[5]

Nom Anor

Hauptartikel: Nom Anor
Nom Anor TERC

Nom Anor

Nom Anor war der wohlbekannteste Yuuzhan Vong. Bereits fünfzig Jahre vor der Invasion begab er sich in die bekannte Galaxis, um dort Schaden anzurichten, indem er Regierungen schwächte und Konflikte heraufbeschwor.[16] Als ihm 25 NSY seine Kollegen folgten, war er noch immer der Exekutor und bereits gealtert, jedoch noch sehr gut für seine Arbeiten geeignet. Dennoch verlor Nom Anor mit der Zeit das Vertrauen, nachdem er unter anderem auf Myrkr[11] und Coruscant versagte.[10] Nach der Schlacht von Ebaq 9 unterzeichnete Shimrra sein Todesurteil, woraufhin sich Nom Anor in die Unterwelt zurückzog und sich als Prophet Yu'Shaa ausgab, um die Ketzer, die die Jedi verehrten, gegen die übrigen Yuuzhan Vong aufzubringen.[14] Dies brachte ihn im letzten Kriegsjahr in die Position, sich mit den Jedi Corran Horn und Tahiri Veila und den Yuuzhan Vong Nen Yim und Harrar nach Zonama Sekot zu begeben, der lebenden Heimat der Yuuzhan Vong. Nom Anor wusste, wie sehr Shimrra den Planeten fürchtete, weshalb er versuchte ihn zu töten. Nachdem die Jedi herausfanden, dass er nicht der war, der er zu sein schien, sabotierte er Zonama Sekots Hyperantrieb und floh zurück nach Coruscant[4], wo er trotz seines erneuten Versagens zum Präfekten von Coruscant befördert wurde. Nom Anor war bereits vorher sehr bekannt und berüchtigt bei den Jedi und der Neuen Republik beziehungsweise der Galaktischen Föderation Freier Allianzen, doch nach dieser Aktion galt er als sehr viel gewitzter und verräterischer als angenommen.[5]

Tsavong Lah

Tsavong NEC

Tsavong Lah

Hauptartikel: Tsavong Lah

Tsavong Lah war während der ersten drei Kriegsjahre der Kriegsmeister der Yuuzhan Vong. Tsavong Lah war ein äußerst fanatischer und gläubiger Yuuzhan Vong, weshalb er dafür bekannt war, seine Truppen sinnlos niedermetzeln zu lassen und zu Lügen, wo er nur konnte, solange es dem Feind schadete. Einer seiner Unterstützer war der Hohepriester Harrar, mit dem er gut befreundet war, doch wieder andere, wie Nom Anor, wünschte er nichts mehr als einen ehrenlosen Tod. Dies nicht zuletzt, weil er wegen Nom Anor immer wieder in brenzlige Situationen geriet. Kriegsmeister Tsavong Lah focht viele Schlachten gegen seine Feinder aus der Neuen Republik, doch war er es, der die Anti-Jedi-Bewegung in der Neuen Republik in den Gang brachte, denn er hasste die Jedi über alles. Er war es, der an der Seite von Hoheprister Harrar kämpfte, um die so verhasste Zwillingsjedi Jaina Solo zu stellen, da die Yuuzhan Vong sie mit ihrem Bruder den Göttern opfern wollten. Doch besiegte sie Lahs Truppen bei Hapes und entkam jedem weiteren Versuch, sie gefangen zu nehmen.[2][6] Obwohl Tsavong Lah viele Erfolge errang, darunter die Eroberung Duros und Coruscants, wurde er im Jahre 27 NSY letztendlich in eine Falle gelockt. Bei Ebaq 9 wurden seine Truppen vollkommen vernichtet und er selbst starb durch Jainas Hand.[14]

Jakan

Hauptartikel: Jakan
Jakan

Jakan

Jakan war Hohepriester und Anführer der Priesterkaste der Yuuzhan Vong und damit ihre höchste Verbindung zu den Göttern, nach Shimrra, dem Höchsten Oberlord. Aufgrund des enormen Einflusses der Priesterkaste auf die gesamte Spezies und der Bedeutung der Religion für die Yuuzhan Vong, war Jakan neben dem Hochpräfekten Drathul einer der mächtigsten Männer des gesamten Reiches. Er gehörte zusammen mit Drathul und einigen anderen Mächtigen unter den Yuuzhan Vong der Gruppe an, die gegen den Angriff auf die Galaxis und den Sturz des ehemaligen höchsten Oberlord Quoreal waren. Nach dem Ende des Krieges gehörte er zusammen mit Drathul zu den wenigen noch lebenden Mitgliedern der Elite.[5] Jakan war es, der die Opferung der Allianz-Gefangenen durchführen sollte, jedoch wurden die Opfer von der Ketzerbewegung befreit und viele Yuuzhan Vong starben dabei.[4] Als höchster Priester der Yuuzhan Vong war Jakan eine der wichtigsten Personen des Imperium, weshalb Shimrra häufig erst ihn ansprach, wenn er etwas verlangte – wobei es sich dabei meist um eine Bestrafung irgendeines Priester handelte. Jakan war unter den Yuuzhan Vong, die nach der Befreiung von Coruscant und dem Tod Shimrras nach Zonama Sekot gingen, um auf dem Planeten in die Unbekannten Regionen zu reisen und dort zu leben.[5]

Nas Choka

Hauptartikel: Nas Choka
Nas Choka

Nas Choka

Nas Choka war einer der höchsten und einflussreichsten Yuuzhan Vong des Imperiums. In den ersten Jahren der Invasion dienter er als Höchster Kommandant und war unter anderem bei Fondor und im Hutt-Raum tätig – er versagte bei Fondor, besiegte jedoch die Hutts.[26] Nachdem Kriegsmeister Tsavong Lah auf Ebaq 9 von Jaina Solo getötet wurde, wurde Nas Choka sein Nachfolger wurde somit Mitglied der Elite.[14] Von nun an machte er als Kriegsmeister der Galaktischen Föderation Freier Allianzen das Leben schwer, und er galt selbst bei dort hohen Persönlichkeiten wie Admiral Kre'fey oder General Keyan Farlander als einer der klügsten und gefährlichsten Yuuzhan Vong. Eine Sache, die ihn stark von seinem Vorgänger unterschied, war die Tatsache, dass er die Jedi nicht als unbesiegbare Götter sah, sondern als ein Problem, dass auch später noch aus der Welt geschafft werden konnte, weshalb er sich mehr auf die Demoralisierung und Schwächung der Feinde konzentrierte, als auf die Jagd nach Jedi.[4] Des Weiteren war er ein Vertrauter des Höchsten Oberlords Shimrra und war vollkommen schockiert, als er 29 NSY mit ansah, wie Shimrra getötet wurde und das Imperium somit keinen Anführer mehr hatte. Nas Choka, der nach Shimrras Tod der höchste Yuuzhan Vong war, konnte nicht anders und war dazu gezwungen, vor der Galaktischen Föderation Freier Allianzen eine Kapitulation zu unterzeichnen und sich anschließend mit seiner Spezies nach Zonama Sekot zurückzuziehen.[5]

Harrar

Hauptartikel: Harrar
Harrar

Harrar

Harrar war ein Hohepriester der Yuuzhan Vong, der eng mit dem Kriegsmeister Tsavong Lah befreundet gewesen war. Im ersten Jahr der Invasion plante er, mithilfe der Priesterin Elan, die Jedi auszulöschen. Doch die Priesterin, die er Bo'tous hat einatmen lassen, wurde von Han Solo entlarvt uns starb bei einem Versuch, ihn zu töten.[7] Harrar war es auch, der 27 NSY Jaina Solo durch die halbe Galaxis jagte, nachdem sie bei Myrkr entkommen war und nun nach Hapes zu fliehen versuchte. Letztendlich kam es zu einer größeren Schlacht bei Hapes, doch Jaina bekam dort starke Unterstützung und konnte den Truppen von Harrar daher entgehen.[2] Die Taktik, sich als Yun-Harla auszugeben, setzte sie infolgedessen auch später während der Belagerung von Borleias ein, und auch dort richtete sie damit erhebliche Moralschäden an.[19][20] Harrar hasste sie dafür. Harrar zog sich daher vorerst nach Coruscant zurück, um dort seinen Verpflichtungen als Hohepriester nachzugehen, bis er im letzten Jahre der Invasion auf die Gestalterin Nen Yim traf und mit ihr ausmachte, den Propheten aufzusuchen und sich mit ihm nach Zonama Sekot zu begeben. Dafür brauchten sie die Hilfe der Jedi, die der Prophet Yu'Shaa ihnen beschaffte. Auf Zonama Sekot angekommen, entdeckten sie jedoch, dass Yu'Shaa in Wirklichkeit Nom Anor war und plante, den lebenden Planeten zu töten.[4] Harrar überlebte ein Attentat auf ihn und schlug sich nach Nom Anors Flucht auf die Seite der Jedi und der Galaktischen Föderation Freier Allianzen, denn er war ebenso am baldigen Ende des Kriegs interessiert, wie seine neuen Partner.[5]

Drathul

Hauptartikel: Drathul
Drathul

Drathul

Drathul war vor Nom Anor der wichtigste Verwalter des Imperiums. Nachdem sein Vorgänger Yoog Skell im Jahre 28 NSY von Nom Anor ermordet wurde, wurde Drathul zum Hochpräfekten ernannt.[14] Als Hochpräfekt war er Mitglied der Elite und saß somit auch im Rat der Yuuzhan Vong. Hochpräfekt Drathul war insgeheim ein Quorealist, ein Unterstützer des von Shimrra Jamaane ermordeten Quoreal, der gegen eine Invasion der bekannten Galaxis war. Drathuls wohl größter Konkurrent war sein Unterstellter Nom Anor, und Drathul drohte ihm mehrmals öffentlich, dass er ihn umringen werde. Darauf antwortete Nom Anor nur, Drathul solle sich hinten anstellen, denn es mangele ihm nicht an Feinden. Als Nom Anor im letzten Jahre der Invasion von Zonama Sekot zurückkehrte und zum Präfekten ernannt wurde, verlangte Drathul von ihm, dass er Shimrra Jamaane verriet und dem Krieg ein Ende bereitete. Wenig später wurde Drathul zum Schacht des Welthirns geschickt, wo er mit Jakan und Qelah Kwaad eine Opferung durchführen sollte. Dort wurde er jedoch von Nom Anor erwürgt, weshalb er das Ende des Kriegs, nach dem sich die Yuuzhan Vong auf ihrer Heimat Zonama Sekot zurückzogen, nicht mehr erlebte.[5]

Nen Yim

Hauptartikel: Nen Yim
Nen Yim

Nen Yim

Nen Yim war eine äußerst einflussreiche und mächtige Meistergestalterin der Yuuzhan Vong.[5] Als Adeptin der Meistergestalterin Mezhan Kwaad unternahm sie Ketzerei an der Jedi Tahiri Veila, als sie versuchten, sie zu einer Yuuzhan Vong umzugestalten.[1] Nachdem Kwaad bei einer Auseinandersetzung starb, wurde Shimrra Jamaane auf Nen Yim aufmerksam und machte sie trotz ihres ketzerischen Hintergrunds zu seiner persönlichen Gestalterin.[11] Ihr war die äußerst wichtige Aufgabe zuteil, den Achten Kortex zu füllen, wofür sie auf Coruscant vom Höchsten Oberlord selbst unbegrenzte Mittel zugesprochen bekam.[23] Im letzten Kriegsjahr tat sie sich mit dem Hoheprister Harrar und dem Propheten Yu'Shaa zusammen, da sie sich mit ihnen und den Jedi erhoffte, endlich einmal nach Zonama Sekot zu reisen. Dies gelang ihr sogar, und auf dem Planeten machte sie die schicksalsentscheidende Entdeckung, dass Zonama Sekot die tatsächliche Heimatwelt der Yuuzhan Vong war und sie in der Frühzeit von dort verbannt wurden. Sie entdeckte noch weitere Geheimnisse, doch kam sie nicht dazu, sie zu veröffentlichen, da sie vorher von Yu'Shaa, der in Wirklichkeit Nom Anor war, ermordet wurde.[4]

Quoreal

Hauptartikel: Quoreal

Quoreal war der Vorgänger von Höchstem Obdelord Shimrra Jamaane. Quoreal geriet in starke Kritik, als er verlauten ließ, dass er nicht in die bekannte Galaxis einfallen würde. Jedoch erntete er teilweise auch starke Unterstützung. Quoreal wurde daraufhin von seinem stärksten Kritiker Shimrra Jamaane ermordet, der daraufhin sofort seine größten Unterstützer in hohe Posten einsetzte und die Invasion der bekannten Galaxis plante. Nach der Ermordung Quoreals bildete sich schnell eine Geheimorganisation, genannt "Quorealisten", die weiterhin die Pläne von Quoreal unterstützen und gegen Shimrra Jamaane waren. Bekannte Quorealisten waren Harrar und Drathul.[4][5]

Qelah Kwaad

Hauptartikel: Qelah Kwaad

Qelah Kwaad arbeitete als Adeptin für Nen Yim. Als ihr Damutek von Beschämten angegriffen wurde, warnte sie Nen Yim und bekam den Auftrag, die Labors zu sichern. Bei diesem Übergriff wurde Nen Yim entführt und Qelah witterte ihre Chance, in eine höhere Position aufzusteigen. Sie ersuchte eine Audienz bei Shimrra und wurde von ihm für die Gestaltung der Mabugat Kan gelobt. Sie erzählte von einer neuen Waffe, die gegen die Jedi eingesetzt werden sollte. Außerdem erhob Shimrra sie in den Stand einer Meisterin. Sie sollte unter Ahsi Yim weiter am Achten Kortex arbeiten. Daraufhin beschuldigte Qelah Ahsi Yim, an der Entführung von Nen Yim beteiligt gewesen zu sein. Shimrra nahm dies zur Kenntnis und befahl Kwaad, einen Tag später nocheinmal zu erscheinen. Dann wurde ihr gesagt, dass sie weiterhin als Meistergestalterin arbeiten würde. Ahsi Yim sah sie hingegen nie wieder.[4] Kurz darauf wurde sie sogar zur Höchsten Meistergestalterin ernannt und in die Elite aufgenommen. Nach Ende des Krieges gegen die Galaktische Föderation Freier Allianzen und die Jedi war Qelah Kwaad unter jenen Yuuzhan Vong, die sich nach Zonama Sekot begaben.[5]

Hinter den Kulissen

„Wir wollten nicht das Rad noch einmal erfinden, wir versuchten nur, uns Schurken auszudenken, die das Potenzial hatten, so interessant wie Palpatine und Darth Vader zu sein.“
— James Luceo in einem Interview. (Quelle)
Vectorprime

Vector Prime.

  • Das Yuuzhan-Vong-Imperium selbst wurde bereits Jahrhunderte vor dem Beginn der NJO-Reihe gegründet, was in vielen Romanen genannter Reihe bestätigt wird. Jedoch verwirren einige Quellen, indem sie indirekt den Eindruck erwecken, als sei das Imperium selbst erst nach der Eroberung Coruscants im Jahre 27 NSY (Das Ultimatum) gegründet wurden. Jedoch gab es die Einheit und somit auch den einzigen Anführer aller Yuuzhan Vong schon mindestens seit der Zerstörung des Planetens Ygziir.[3][11]
  • Der Name Yuuzhan Vong kommt von einem französischen Thai-Restaurant, in dem die Autoren der Reihe „Erbe der Jedi-Ritter“ aßen. Das Restaurant heißt Vong und auf der Speisekarte gibt es ein Gericht namens Yunan. Shelly Shapiro schlug anfangs Vong als Namen vor, doch die Autoren wollten mehr als nur ein Wort weshalb die Spezies erst Yunnan Vong hieß, aber das klang den Autoren zu asiatisch. Also wurde der Name zu Yuzzan Vong geändert, später veränderte er sich zu Yuzhan Vong. Nun bekam der Name noch einen Hauch von 'Außerirdischkeit' dazu, und wurde zu Yuuzhan Vong.[5]
  • Das Biotech-Konzept und die fanatische Aversion gegen Technologie der Yuuzhan Vong wurde von Robert Anthony Salvatore entwickelt, und es gefiel den restlichen Autoren, sodass sie es auch weiterhin nutzten. Die sadomasochistische Theologie hingegen war anfangs gar nicht geplant. Michael Stackpole entwickelte dies eigentlich nur für die Domäne Shai, aus der auch Shedao Shai stammt. Hedoch entwickelte sie laut Luceno ein Eigenleben, und hinterher entschied man sich dazu, auch die sadomasochistische Theologie und die Gewaltverehrung in die Reihe einzubauen und sich dafür die Maya und die Atzteken als Vorbild zu nehmen. Auch in puncto Religion und Götter bezogen die Autoren Anleihen bei der zentralamerikanischen Mythologie.[5]
  • Das „zh“ im Namen Yuuzhan Vong und allen anderen Namen der Yuuzhan Vong wird ähnlich dem „sch“ ausgesprochen, ist aber stimmhafter. Der Laut entspricht der Aussprache des „s“ im englischen Wort „usual“.[30]
  • Das Kastenwesen der Yuuzhan Vong ist angelehnt an das Kastenwesen der Hindus. Die Kasten der Hindus finden sich bei den Yuuzhan Vong wieder: Priester - Brahmanen, Krieger und Verwalter - Kshatriyas, Gestalter - Vaishyas, Arbeiter - Shudras, Beschämte - Kastenlose (Parias/Dalit)
  • Der religiös begründete Eroberungsfeldzug der Yuuzhan Vong ähnelt den Kreuzzügen der Christen im Mittelalter, oder dem Einfall der Mauren in Spanien.
  • Das Motiv des „von Gott eingesetzten Herrschers“ gab es sowohl bei den Königen und Kaisern des Mittelalters bis ins 18./19. Jahrhundert (siehe „von Gottes Gnadentum“), als auch in vielen der frühen Hochkulturen, wie den Ägyptern.

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 1,19 1,20 1,21 1,22 Das Erbe der Jedi-RitterAnakin und die Yuuzhan Vong
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Das Erbe der Jedi-RitterJainas Flucht
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 3,12 3,13 3,14 3,15 3,16 3,17 3,18 3,19 3,20 3,21 3,22 3,23 3,24 3,25 3,26 3,27 3,28 3,29 3,30 3,31 Das Erbe der Jedi-RitterDie Abtrünnigen
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 4,12 4,13 4,14 4,15 Das Erbe der Jedi-RitterDie letzte Prophezeiung
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 5,12 5,13 5,14 5,15 5,16 5,17 5,18 5,19 5,20 5,21 5,22 5,23 5,24 5,25 5,26 5,27 5,28 5,29 5,30 Das Erbe der Jedi-RitterVereint durch die Macht
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 Das Erbe der Jedi-RitterPlanet der Verlorenen
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 Das Erbe der Jedi-RitterDer Untergang
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 Das Erbe der Jedi-RitterDas Verderben
  9. 9,0 9,1 9,2 Das Erbe der Jedi-RitterDie Verheißung
  10. 10,00 10,01 10,02 10,03 10,04 10,05 10,06 10,07 10,08 10,09 10,10 10,11 10,12 Das Erbe der Jedi-RitterVerräter
  11. 11,00 11,01 11,02 11,03 11,04 11,05 11,06 11,07 11,08 11,09 11,10 11,11 11,12 11,13 11,14 11,15 11,16 11,17 11,18 Das Erbe der Jedi-RitterDas Ultimatum
  12. 12,000 12,001 12,002 12,003 12,004 12,005 12,006 12,007 12,008 12,009 12,010 12,011 12,012 12,013 12,014 12,015 12,016 12,017 12,018 12,019 12,020 12,021 12,022 12,023 12,024 12,025 12,026 12,027 12,028 12,029 12,030 12,031 12,032 12,033 12,034 12,035 12,036 12,037 12,038 12,039 12,040 12,041 12,042 12,043 12,044 12,045 12,046 12,047 12,048 12,049 12,050 12,051 12,052 12,053 12,054 12,055 12,056 12,057 12,058 12,059 12,060 12,061 12,062 12,063 12,064 12,065 12,066 12,067 12,068 12,069 12,070 12,071 12,072 12,073 12,074 12,075 12,076 12,077 12,078 12,079 12,080 12,081 12,082 12,083 12,084 12,085 12,086 12,087 12,088 12,089 12,090 12,091 12,092 12,093 12,094 12,095 12,096 12,097 12,098 12,099 12,100 12,101 12,102 12,103 12,104 12,105 12,106 12,107 12,108 12,109 12,110 12,111 12,112 12,113 12,114 12,115 12,116 12,117 12,118 12,119 12,120 12,121 12,122 12,123 12,124 12,125 12,126 12,127 12,128 12,129 12,130 12,131 12,132 12,133 12,134 12,135 12,136 12,137 12,138 12,139 12,140 12,141 12,142 12,143 12,144 12,145 12,146 12,147 12,148 12,149 12,150 12,151 12,152 12,153 12,154 12,155 12,156 12,157 12,158 12,159 12,160 12,161 12,162 12,163 12,164 12,165 12,166 12,167 12,168 12,169 12,170 12,171 12,172 12,173 12,174 12,175 12,176 12,177 12,178 12,179 12,180 12,181 12,182 12,183 12,184 12,185 12,186 12,187 12,188 12,189 12,190 12,191 12,192 12,193 12,194 12,195 12,196 12,197 12,198 12,199 12,200 12,201 12,202 12,203 12,204 12,205 12,206 12,207 12,208 12,209 12,210 12,211 12,212 12,213 12,214 12,215 12,216 12,217 12,218 12,219 12,220 12,221 12,222 12,223 12,224 12,225 12,226 12,227 12,228 12,229 12,230 12,231 12,232 12,233 12,234 12,235 12,236 12,237 12,238 12,239 12,240 12,241 12,242 12,243 12,244 12,245 12,246 12,247 12,248 12,249 12,250 12,251 12,252 12,253 12,254 12,255 12,256 12,257 12,258 12,259 12,260 12,261 12,262 12,263 12,264 12,265 12,266 12,267 12,268 12,269 12,270 12,271 12,272 12,273 12,274 12,275 12,276 12,277 12,278 12,279 12,280 12,281 12,282 12,283 12,284 12,285 12,286 12,287 12,288 12,289 12,290 12,291 12,292 12,293 12,294 12,295 12,296 12,297 12,298 12,299 12,300 12,301 12,302 12,303 12,304 12,305 12,306 12,307 12,308 12,309 12,310 12,311 12,312 12,313 12,314 12,315 12,316 12,317 12,318 12,319 12,320 12,321 12,322 12,323 12,324 12,325 12,326 12,327 12,328 12,329 12,330 12,331 12,332 12,333 12,334 12,335 12,336 12,337 12,338 12,339 12,340 12,341 12,342 12,343 12,344 12,345 12,346 12,347 12,348 12,349 12,350 12,351 12,352 12,353 12,354 12,355 12,356 12,357 12,358 12,359 12,360 12,361 12,362 12,363 12,364 12,365 12,366 12,367 12,368 12,369 12,370 12,371 12,372 12,373 12,374 12,375 12,376 12,377 12,378 12,379 12,380 12,381 12,382 12,383 12,384 12,385 12,386 12,387 12,388 12,389 12,390 12,391 12,392 12,393 12,394 12,395 12,396 12,397 12,398 12,399 12,400 12,401 12,402 12,403 12,404 12,405 12,406 12,407 12,408 12,409 12,410 12,411 12,412 The Essential Atlas
  13. InvasionAngriff der Yuuzhan Vong
  14. 14,00 14,01 14,02 14,03 14,04 14,05 14,06 14,07 14,08 14,09 14,10 Das Erbe der Jedi-RitterWege des Schicksals
  15. 15,0 15,1 Das Verhängnis der Jedi-RitterDer Ausgestoßene
  16. 16,0 16,1 16,2 Crimson Empire II – Das Blutsgericht
  17. 17,0 17,1 Boba Fett – Ein Pragmatiker
  18. 18,0 18,1 18,2 18,3 18,4 18,5 18,6 Das Erbe der Jedi-RitterDie schwarze Flut
  19. 19,0 19,1 19,2 Das Erbe der Jedi-RitterRebellenträume
  20. 20,0 20,1 20,2 20,3 Das Erbe der Jedi-RitterAufstand der Rebellen
  21. 21,0 21,1 21,2 21,3 Das Erbe der Jedi-RitterDie Ruinen von Coruscant
  22. Das Erbe der Jedi-RitterDer verschollene Planet
  23. 23,0 23,1 Das Erbe der Jedi-RitterWider alle Hoffnung
  24. Stammt teilweise von Benutzer:Cody.
  25. 25,00 25,01 25,02 25,03 25,04 25,05 25,06 25,07 25,08 25,09 25,10 25,11 25,12 25,13 25,14 25,15 25,16 25,17 25,18 25,19 25,20 The New Essential Guide to Vehicles and Vessels
  26. 26,0 26,1 26,2 Das Erbe der Jedi-RitterDie letzte Chance
  27. 27,0 27,1 27,2 27,3 LegacyDie Klauen des Drachen
  28. Alien Anthology
  29. InvasionOffenbarungen
  30. The New Essential Guide to Alien Species