FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die Zweite Schlacht von Rhen Var war ein Konflikt zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme.

Vorgeschichte

Als die Republik davon in Kenntnis gesetzt wurde, dass der Dunkle Verheerer nicht unbesiegbar war, entsandte sie eine Armee Klonkrieger nach Rhen Var, weil dort Ulic Qel-Droma beerdigt wurde, der Einzige, der sich vor dem Verheerer schützen konnte. Als einzige Chance angesehen, sich gegen diese sonst unbesiegbare Maschine zu verteidigen, sollte das zuvor von der KUS eroberte Rhen Var wieder zurückgewonnen werden.

Schlachtverlauf

Nachdem die Acclamator Kreuzer der Galaktischen Republik gelandet waren, vernichteten ihre AT-XTs mehrere Energiequellen (einen Reaktor und eine Droidenfabrik) und die TFAT/i-Kanonenboote attackierten einen feindlichen Konvoi, der fast die Niederlage der Kampfläufer bedeutet hätte. Unter maßivem Beschuss der SPHA-Ts stehend, stürzte ein Lucrehulk-Klasse Kernschiff der Separatisten ab und Anakin Skywalker drang in Ulics Grab ein. Dort bestand er eine Prüfung in Form eines Kampfes gegen mystische Eiswächter des Grabes und erlangte Zutritt zu Ulics Gebeinen. Ein Hologramm lehrte ihn wie ein Holocron den Widerstand gegen den Verheerer, was ihre Mission erfüllte. Die KUS zog sich zurück und die Unbesiegbarkeit des Dunklen Verheerers war widerlegt.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.