FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Zwischenspiel auf Darkknell ist eine Kurzgeschichte von Timothy Zahn und Michael Stackpole. Sie wurde in Deutschland 2004 im Sammelband Kampf um die neue Republik veröffentlicht und umfasst vier Teile. Die Geschichte spielt kurz vor den Geschehnissen von Eine neue Hoffnung im Jahr 0 VSY.

Handlung

Senator Garm Bel Iblis befindet sich mit seiner Familie auf Anchoron, um dort eine Rede zu halten, in der er das Galaktische Imperium kritisieren wollte. Kurz vor Beginn der Veranstaltung trift er sich mit dem Boten Aach, der ihm eine Nachricht von Bail Organa überbringt. Bel Iblis soll wichtige Informationen über das Todesstern-Projekt Tarkins erhalten und dafür einen seiner Leute nach Darkknell schicken, um dort die Informationen in Empfang zu nehmen. In dem Moment wird jedoch ein Attentat auf das Gebäude verübt, in dem sich Bel Iblis eigentlich befinden sollte, woraufhin Aach mit dem Senator flieht. Iblis ist geschockt über den Verlust seiner Familie, die sich in dem Gebäude befand, entschließt sich jedoch, die Informationen selbst abzuholen, da er nun sowieso für tot gehalten wird.

Auf Darkknell gelangt die Diebin Moranda Savich in den Besitz der Informationen, die ihrerseits von Hal Horn gejagt wird. Bel Iblis muss vom Informanten hören, dass die Datenkarte gestohlen wurde und kommt erst einmal bei Seb Arkos unter. Unterdessen ist jedoch auch Ysanne Isard mit ihrem Agenten Trabler auf dem Planeten gelandet, um die vertraulichen Informationen zurückzuholen.

Als Savich dies bemerkt, wird sie unsicher, was ihre Errungenschaft anbelangt und versteckt die Datenkarten im Landgleiter der Imperialen Agenten. Bei ihrer Flucht wird sie von Trabler angeschossen, aber nicht weiter beachtet. Ysanne, Trabler und Hal Horn machen sich nun zusammen auf die Suche nach den Rebellen und als Horn merkt, dass die Imperialen ihn aus dem Weg schaffen wollen, erschießt er Trabler nach einem Handgemenge. Anschließend wird er von Isard jedoch dazu gezwungen, ihr weiter bei ihrer Suche zu helfen.

Savich wurde unterdessen von Bel Iblis gefunden und ärztlich versorgt. Zusammen versuchen sie nun die Informationen wiederzuerlangen, nachdem Bel Iblis der Diebin eine Belohnung versprochen hatte. Sie benutzen den örtlichen Sicherheitsbeamten Nyroska, um Isard in eine Falle zu locken und schließlich gelingt ihnen auch die Flucht mit den Informationen über den Todesstern.

Ysanne Isard schiebt schließlich den Fehlschlag der Mission auf ihren Vater, den Leiter des Geheimdienstes Armand Isard, und lässt ihn entfernen, um selber seinen Posten einnehmen zu können.

Dramatis personae

Veröffentlichung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki